zum Hauptinhalt

Schmelzen

Erster StrikoMelter in Japan halbiert Energiekosten für Hattori Diecast
Hattori Diecast hat als erstes japanisches Unternehmen einen Schmelzofen von StrikoWestofen bestellt und installiert. Das 1963 gegründete Unternehmen Hattori Diecast produziert Autoteile für große Automarken wie Toyota. Das Familienunternehmen ist auf Aluminiumteile wie Computergehäuse, Airbagsensoren, Ölablassventile, Akkumulatoren und Zylinder spezialisiert. Mit Sitz in der Nähe von Nagoya beschäftigt das Unternehmen mehr als 100 Mitarbeiter.
Gemacht für große Herausforderungen
Er wurde für große Aufgaben geschaffen: Der StrikoMelter „BigStruc“ kann dank seiner speziellen Schachtgeometrie Rücklaufteile mit einer Fläche von bis zu 2,5 Quadratmetern aufnehmen. Auch Automobil-Zulieferer KS Huayu AluTech (Neckarsulm) fand seine passende Lösung in dem Schmelzofen. Dieser wurde von der Norican-Marke StrikoWestofen speziell für den Strukturguss entwickelt. Mittels integrierter Heißgasbaffel schmilzt der „BigStruc“ sogar bei geringer Schüttdichte besonders energieeffizient.