zum Hauptinhalt
News

Speira schließt Übernahme von Real Alloy Europe ab

Speira hat die Übernahme von Real Alloy Europe abgeschlossen. Mit der Übernahme baut Speira sein Aluminium-Recyclinggeschäft weiter aus.

Mit der Übernahme von Real Alloy baut Speira sein Aluminium-Recyclinggeschäft weiter aus.

Die Akquisition umfasst drei Aluminium- und Magnesium-Recyclinganlagen in Deutschland sowie eine Aluminium-Recyclinganlage und eine Salzschlacken Recyclinganlage in Norwegen. 

Meilenstein Übernahme

Die Akquisition ermögliche eine erhebliche Minderung der CO2-Emissionen dank Ersatz von neuem Primäraluminium durch recyceltes Metall, so Einar Glomnes, CEO von Speira. „Der heutige Tag bedeutet einen Meilenstein auf dem Weg von Speira zu einem führenden Aluminiumwalz- und Recyclingunternehmen und beschleunigt die Dekarbonisierung unseres Geschäfts“. Und weiter: „Wir kombinieren ein führendes europäisches Aluminium-Recycling-Unternehmen mit einem der größten Aluminium-Walz- und Recyclingunternehmen des Kontinents.“

Neue Geschäftseinheit „Recycling Services“ 

Die erworbenen Anlagen werden in die Aktivitäten von Speira in Deutschland und Norwegen integriert und bilden die Basis für die neue Geschäftseinheit „Recycling Services“ von Speira. Speira wird weiterhin externe Kunden mit Recycling[1]Dienstleistungen bedienen. 

Die zuvor angekündigte Übernahme der Anlagen in Sainte-Menehould, Frankreich, und Swansea, Großbritannien, durch Aurea SA von Speira, eine seitens der Europäischen Kommission geforderte Veräußerung, wird voraussichtlich Anfang des zweiten Quartals 2023 vollzogen werden.

Passend zu diesem Artikel