Erweiterung Betrieb
Foto: Sander Druckguss
Sander Druckguss erweitert seinen Standort durch eine CO2 arme Produktions- und Lagerhalle.

Druckguss

Sander Druckguss erweitert seinen Standort

Der Spezialist für Aluminiumdruckguss Sander aus Ennepetal hat in eine neue Produktions- sowie Lagerhalle investiert. 

Trotz der Corona-Krise haben die Aufträge stark zugenommen. „Wir haben eine zunehmend hohe Auslastung und platzen aus allen Nähten“, sagte Prokuristin Birgit Sander-Bellingrath. Somit entschied sich das Unternehmen dazu seine Kapazitäten am Standort zu erweitern. Die neue Lagerfläche konnte 2023 in Betrieb genommen werden, dies wurde bei einem Richtfest gemeinsam mit allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefeiert.

Neues Hochregallager

Sander gilt als zuverlässiger Produktionspartner für komplex bearbeitete Guss- und Systemkomponenten aus Aluminiumdruckguss. Durch das neu entstandene Hochregallager mit bis zu 650 zusätzlichen Palettenstellplätzen konnten die bestehenden Lagerkapazitäten am Standort verdreifacht werden. Mit der zusätzlichen Investition in eine neue Lagerverwaltungssoftware hat sich das Unternehmen enorme Vorteile im logistischen Bereich verschafft. Im Untergeschoss des Anbaus ist zudem eine weitere Produktionsfläche zur Bearbeitung der Druckgussteile entstanden. 

Kühlturm-Abwärme liefert Heizenergie

Ein wichtiger Aspekt war dabei die neue Halle CO2-arm und nachhaltig zu betreiben, weshalb sie mittels Kühlturm-Abwärme beheizt wird. Zusätzlich wird auf dem Hallendach eine PV-Anlage installiert. „Unser Engagement in Umwelt und Nachhaltigkeit ist ein Merkmal, welches unsere Kunden schätzen und in welches wir weiter investieren möchten“, erklärt Geschäftsführer Christian Sander.

Durch die neu geschaffenen Lagerflächen und durch eine bereits 2021 neu angeschaffte Gießzelle generiert Sander Kapazitäten für neue Aufträge und schafft dadurch eine eindeutige Zukunftsperspektive für Mitarbeiter und Kunden.

Sander liefert seit über 70 Jahren Komponenten aus Aluminiumdruckguss

Als Spezialist für komplex bearbeitete Guss- und Systemkomponenten aus Aluminiumdruckguss hat sich Sander Druckguss durch die Entwicklung aus Tradition und Fortschritt in über 70 Jahren zu einem zuverlässigen Produktionspartner entwickelt. Kunden werden bereits in der Entwicklungsphase des Produktes mit Know-how von der Werkzeugfertigung im eigenen Werkzeugbau bis hin zur Serienreife der einbaufertigen Gusskomponente begleitet. Für die Produktion der Bauteile von 2 bis 2.000 g steht ein umfangreicher Maschinenpark zur Verfügung. Die automatisierten Druckgießautomaten haben dabei Schließkräfte von 1.000 bis 6.500 kN. Ein Spezialgebiet des Unternehmens liegt zudem in der anschließenden CNC-Nachbearbeitung der Druckgussteile. Beliefert werden Kunden aus den Branchen Automotive, Medizintechnik, Hausgerätetechnik, Elektrotechnik, Bauzubehör, Maschinenbau und alternative Energien.

Gussbearbeitung
Foto: Fill

Automobil

Digitalisierte Teilefertigung für die E-Mobilität

Die TCG Unitech bearbeitet auf Fräsbearbeitungszentren Syncromill C21 von Fill Aluguss-Gehäuseteile für elektrische Antriebsstränge.

Druckguss Messe
Foto: Messe Nürnberg

Guss

Euroguss 2024 als Spiegel der Druckgussbranche

Die Euroguss 2024 ist als führende Leitmesse die ideale Plattform für den fachlichen Austausch innerhalb der Druckgussbranche.

Besucher auf der Euroguss
Foto: Messe Nürnberg GmbH

Branche

Euroguss 2024: So vielfältig wie der Druckguss selbst

Die internationale Fachmesse für Druckguss vom 16. bis 18. Januar 2024 ist mit deutlich mehr als 620 nationalen und internationalen Ausstellern ausgebucht.

Euroguss Talent Award
Foto: Nürnberg Messe

Branche

Talent Award: Der Start einer erfolgreichen Druckgusskarriere

Jede Industrie braucht junge Talente, das gilt auch für den Druckguss.