Die Aluminium Praxis und das Internation Aluminium Journal verschmelzen zum 1.1.2024. Neuer Chefredakteur wird Gerhard Maier (l.). Die bisherigen Chefredakteure Volker Karow (2.v.l.) und Alwin Schmitt (2.v.r.) werden sich weiterhin als Redakteure für die Zeitschrift einbringen.
Foto: Schlütersche
Die Aluminium Praxis und das Internation Aluminium Journal verschmelzen zum 1.1.2024. Neuer Chefredakteur wird Gerhard Maier (l.). Die bisherigen Chefredakteure Volker Karow (2.v.l.) und Alwin Schmitt (2.v.r.) werden sich weiterhin als Redakteure für die Zeitschrift einbringen.

News

International Aluminium Journal stellt sich für die Zukunft auf

Von der Erzeugung bis zur Endverarbeitung von Aluminium: Leser erwartet künftig umfangreiches Wissen rund um Aluminium gebündelt unter dem Dach einer Marke.

Aus zwei wird eins – und das hat es in sich: Die Fachmagazine International Aluminium Journal und Aluminium Praxis werden zum Januar 2024 unter der Marke  International Aluminium Journal zusammengeführt. Das Journal bündelt damit alle Informationen von der Erzeugung bis zur Endverarbeitung von Aluminium. Die Chefredaktion übernimmt Gerhard Maier. Seit 2020 ist er Chefredakteur der Fachzeitschrift BLECH, die ebenso wie die Aluminium Praxis und das International Aluminium Journal zu den Schlüterschen Fachmedien gehört.

Volker Karow, der 17 Jahre als Chefredakteur für das International Aluminium Journal tätig war, wird weiterhin der Redaktion angehören und mit seiner Expertise zum Erfolg der Zeitschrift beitragen. „Die inhaltliche und gestalterische Neuausrichtung des International Aluminium Journal ist ein idealer Zeitpunkt, die Redaktionsleitung an Gerhard Maier zu übergeben. Ich weiß unser Branchenjournal bei ihm in guten Händen und bin gespannt darauf, Gerhard als Mitglied des Redaktionsteams weiter zu unterstützen, wenn auch mit einem zeitlich reduzierteren Umfang als bisher“, sagt Karow.

„Das International Aluminium Journal hat mit seiner 100-jährigen Geschichte einen festen Platz in der Branche. Ich bin stolz darauf, für diesen Titel spannende Themen zur praktischen Arbeit mit Aluminium einzubringen“, ergänzt der langjährige Aluminium Praxis-Chefredakteur Alwin Schmitt. Auch er wird die Redaktion verstärken.

Gerhard Maier betont: „Volker und Alwin sind gefragte Branchenkenner – jeder in seinem Fachgebiet. Gepaart mit der digitalen Weiterentwicklung unserer Formate können wir nochmal eine ganz neue Schlagkraft gewinnen und die Zielgruppe vergrößern. Ich freue mich, diese Aufgabe gemeinsam mit dem Team anzugehen, und bedanke mich für das Vertrauen.“

Ausbau der digitalen Angebote

Zusätzliche Unterstützung erhält das Redaktions-Team durch Sarah Schulz und Tanja Ponzer, die die Digitalisierung des Journals vorantreiben werden. Marco Weiß, Verlagsleiter für Industriemedien bei der Schlüterschen Mediengruppe, erklärt: „Unser Ziel ist, sowohl die digitalen Angebote als auch die Internationalisierung des Titels weiter zu stärken. So wird es neben den deutschsprachigen Formaten eine englische Website und einen englischen Newsletter geben.” Darüber hinaus erstellt das Team auch branchenrelevante Sonderpublikationen: Erst kürzlich hat das International Aluminium Journal den Zuschlag als Messezeitung für die ALUMINIUM 2024 erhalten, die im Oktober in Düsseldorf stattfindet.

Die Redaktion hörte sich in der Aluminiumbranche um und wollte wissen, wie die Branchenvertreter die Geschäftsaussichten 2024 einschätzen, wie ihre konjunkturellen Erwartungen sind und wie sie die Entwicklungen der Märkte und der Aluminiumindustrie beurteilen.
Foto: magele-picture - stock.adobe.com

Branche

Aluminiumbranche blickt mit Sorgen auf 2024

International Aluminium Journal befragte wichtige Branchenvertreter der Aluminiumindustrie zu ihrer Einschätzung der konjunkturellen Lage.

Die Qualicoat Working Groups stehen für Fortschritt, stets orientiert an den neuesten Erkenntnissen aus Wissenschaft und Forschung.
Foto: VOA

Oberfläche

Qualicoat definiert Qualität von beschichtetem Aluminium

In verschiedenen Working Groups erarbeiten internationale Oberflächen-Experten neue Spezifikationen für beschichtetes Aluminium.

Die Fachbesucher aus der internationalen Druckgussbranche informierten sich auf der Euroguss 2024 unter anderem über die Themen Giga-Casting und Nachhaltigkeit.
Foto: Euroguss

News

Positive Messebilanz zur Euroguss 2024

Auf der Fachmesse für die internationale Druckgussbranche zeigten 643 Aussteller aus aller Welt den 14.341 Fachbesuchern ihre Produktinnovationen.

Zur ALUMINIUM 2024 werden Aussteller und Besucher aus über 100 Länder erwartet.
Foto: Behrendt & Rausch

Veranstaltung + Messen

ALUMINIUM 2024: Den Werkstoff erleben

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren: Bis zum Start der ALUMINIUM 2024 am 8. Oktober sind es nur noch wenige Monate.