Foto: BDG
Max Schumacher (r.), Hauptgeschäftsführer des BDG: "Wir haben vor einem Jahr den Zukunftstag ins Leben gerufen, um uns nicht nur mit uns selbst zu beschäftigen, sondern den Diskurs nach außen in die Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu öffnen“.

Branche

Diskussion über die Zukunft der Gießerei-Industrie

Energiewende, Klimaschutz, Fach- und Nachwuchskräftemangel – diese Themen bestimmen die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland und damit auch die der Gießerei-Industrie.

Energiewende, Klimaschutz, Fach- und Nachwuchskräftemangel – diese Themen bestimmen die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland und damit auch die der Gießerei-Industrie.

Um jene aktiv mitzugestalten, lädt der Bundesverband der Deutschen Gießerei-Industrie (BDG) am 14. September 2022 alle Interessierten zum Zukunftstag der Gießerei-Industrie ein.

Die Gießerei-Industrie in Deutschland umfasst rund 600 Unternehmen und beschäftigt knapp 70.000 Mitarbeitende in Deutschland. Diese Betriebe und ihre Angestellten sind sich ihrer ökonomischen, ökologischen und sozialen Verantwortung bewusst und leisten einen wichtigen Beitrag für die Zukunft unserer Gesamtgesellschaft: „Wir sind Enabler der Energiewende. Wir sind Pioniere im Recycling. Wir produzieren Komponenten, auf die kein Industriezweig in Deutschland auf Dauer verzichten kann. Ohne die deutsche Gießerei-Industrie sähe die Zukunft des Wirtschaftsstandorts Deutschland ganz anders aus. Deshalb haben wir vor einem Jahr den Zukunftstag ins Leben gerufen, um uns nicht nur mit uns selbst zu beschäftigen, sondern den Diskurs nach außen in die Politik, Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft zu öffnen“, so Max Schumacher, Hauptgeschäftsführer des BDG.

Gießerei-Industrie steht vor großen Herausforderungen

Aktuell steht die Branche vor großen Herausforderungen. Die Gasmangellage und die explodieren Stromkosten machen den energieintensiven Betrieben zu schaffen und die Auswirkungen der Corona-Pandemie sind noch spürbar. Diese Situation bindet viele Kapazitäten, nichtsdestotrotz darf dabei die Zukunft nicht aus dem Blickfeld geraten. Beim diesjährigen Zukunftstag der Gießerei-Industrie wird über Themen wie Mittelstand & Transformation, Finanzierung, Innovation, Arbeitskräftemangel und Nachwuchs diskutiert und gemeinsam nach Lösungsansätzen gesucht.

Übertragung im Live-Stream

Die Teilnahme am Zukunftstag der Gießerei-Industrie ist für alle Interessierten kostenlos möglich. Für die Livestream-Übertragung ist lediglich eine Anmeldung nötig. Die Plätze für Präsenzgäste im Haus der Gießerei-Industrie (Hansaallee 203, 40549 Düsseldorf) sind auf 100 begrenzt.

Eckdaten zur Veranstaltung

Datum: 14. September 2022

Uhrzeit: 9:30 Uhr - 16:30 Uhr

Ort: Haus der Gießerei-Industrie in der Hansallee 203, 40549 Düsseldorf und online

Teilnahmegebühren: kostenfrei

Euroguss Talent Award
Foto: Nürnberg Messe

Branche

Talent Award: Der Start einer erfolgreichen Druckgusskarriere

Jede Industrie braucht junge Talente, das gilt auch für den Druckguss.

Foto: Argez

Branche

Geschäftsklima der Zulieferindustrie trübt sich weiter ein

Positive Signale aus der Politik dringend erforderlich.

Besucher auf der Euroguss
Foto: Messe Nürnberg GmbH

Branche

Euroguss 2024: So vielfältig wie der Druckguss selbst

Die internationale Fachmesse für Druckguss vom 16. bis 18. Januar 2024 ist mit deutlich mehr als 620 nationalen und internationalen Ausstellern ausgebucht.

Neuer Recyclingofen
Foto: Alunorf

News

Neuer Recyclingofen bei Alunorf eingeweiht

Um noch mehr Kreislaufmaterial einsetzen und ressourcenschonender produzieren zu können, hat Alunorf einen neuen Recyclingofen gebaut.