Der Combi-AGT ist der weltweit erste autonome Seitenstapler mit dualem Betrieb für lange Lasten.
Foto: Combilift
Der Combi-AGT ist der weltweit erste autonome Seitenstapler mit dualem Betrieb für lange Lasten.

Intralogistik

Combilift: Neue Produkte mit smarter Technologie

Seit der letzten Aluminium-Messe hat der irische Handling-Spezialist Combilift neue Produkte entwickelt, die im Oktober 2024 in Düsseldorf präsentiert werden sollen.

Der Combi-AGT ist das erste autonome Produkt von Combilift, das vom Combilift-Automatisierungsteam entwickelt wurde. Er ist auch der weltweit erste autonome Seitenstapler mit dualem Betrieb für lange Lasten. Combilift gilt mit seiner breiten Palette an maßgeschneiderten Produkten als Vorreiter in Sachen Innovation im globalen Materialtransportsektor.

Der Combi-AGT nutzt die allerneueste intelligente Technologie, um die Anforderungen der Kunden an fahrerlose Seitenstapler zu erfüllen. Ausschlaggebend dafür waren unter anderem Sicherheitsaspekte, um die Anwesenheit von Personal in den Gängen zu vermeiden, einheitliche Handhabungsverfahren zu gewährleisten und die Auftragsabwicklung zu maximieren, während gleichzeitig ein manueller Backup-Modus für den Fall von Stromausfällen oder Internetstörungen zur Verfügung steht.

Das Design dieses 4-Rad-Elektromodells mit einer Hubkapazität von 5.000 kg und verschiedenen Hubhöhen basiert auf dem manuell betriebenen Modell Combi-GTE, das aufgrund seiner Fähigkeit, effizient in schienengeführten schmalen Gängen zu arbeiten, seit langem eine sehr beliebte Wahl für Servicezentren ist.

Combi-FSE – der neue Elektro-Seitenstapler von Combilift

Der irische Gabelstaplerhersteller Combilift hat sein mittlerweile umfangreiches Angebot an Elektrostaplern weiter ausgebaut.
Artikel lesen

Antikollisions-Sicherheitssystem

Die laserbasierten Sensoren, die an verschiedenen Stellen des Fahrgestells angebracht sind, bilden ein Antikollisions-Sicherheitssystem: Wenn die Maschine ein Hindernis oder einen Fußgänger erkennt, der in ihren Arbeitsbereich eingedrungen ist, wird sie automatisch verlangsamt und hält im Notfall an. Sie fährt dann automatisch weiter, wenn das Hindernis den Bereich des Sicherheitssensors verlassen hat.

Das “Natural Feature” Navigationssystem ist herkömmlichen Methoden der Staplernavigation, die auf Drahtführung oder künstlichen Orientierungspunkten wie Reflektoren basieren, überlegen. Stattdessen nutzt es die vorhandenen Strukturen eines Lagers, wie zum Beispiel Wände, Regale und Säulen, und vermeidet so die Notwendigkeit, die Infrastruktur des Lagers zu erweitern oder zu verändern.

Die Hubkapazität des Combi-AGT beträgt 5.000 kg.
Foto: Combilift
Die Hubkapazität des Combi-AGT beträgt 5.000 kg.

Umfangreiche Feldtests

Martin McVicar, CEO und Mitbegründer von Combilift, sagte: „Wir haben die Aufnahme autonomer Produkte in unser Portfolio bewusst nicht überstürzt. Wie bei jeder Neueinführung haben wir umfangreiche Feldtests durchgeführt, um sicherzustellen, dass das Produkt seinen Zweck erfüllt, indem wir während der Produktentwicklungsphase mit Kunden zusammengearbeitet haben. Wir sind in der glücklichen Lage, sehr motivierte Mitarbeiter in unserem autonomen Team von Software-, Mechatronik- und Maschinenbauingenieuren zu haben, die sich für die Skalierung dieses Geschäftsbereichs einsetzen. Der Combi-AGT stellt einen neuen Meilenstein in der Produktentwicklung dar, und eine weitere Ausweitung unserer autonomen Produktpalette ist in Vorbereitung."

Gregor Feith, Geschäftsführer von Neuman Aluminium, sieht in der Tisax-Zertifizierung eine Verpflichtung, weiterhin höchste Standards in der Informationssicherheit einzuhalten.
Foto: Neuman Aluminium

News

Tisax-Zertifizierung für Neuman Aluminium

Neuman Aluminium hat das für die Informations- und Datensicherheit in der Automobilindustrie wichtige Tisax-Zertifikat erhalten.

Die Aussteller der Paint Expo decken mit ihren Produkten, Lösungen und Dienstleistungen die gesamte Bandbreite der industriellen Lackierung ab.
Foto: Leipziger Messe GmbH / Tom Schulze

Veranstaltung + Messen

Paint Expo 2024 - Lackiertechnikbranche zeigt Innovationen

Vom 9. bis 12. April 2024 werden auf der Paint Expo in Karlsruhe Innovationen und Zukunftstechnologien aus der Lackiertechnikbranche gezeigt.

Freuten sich über eine gelungene Veranstaltung: Stefan Allmeier Joinventure GmbH & Co. KG) mit Marc Bicker (Leichtbau-Cluster der Hochschule Landshut).
Foto: Hochschule Landshut

Veranstaltung + Messen

Leichtbau-Workshop bietet vielfältige Einblicke

Der 9. Joinventure Leichtbau-Workshop in Kooperation mit dem Leichtbau-Cluster der Hochschule Landshut bot vielfältige Themen: Von Cobots und 3D-Druck über Schweißen bis zum Spannen.

Die Redaktion hörte sich in der Aluminiumbranche um und wollte wissen, wie die Branchenvertreter die Geschäftsaussichten 2024 einschätzen, wie ihre konjunkturellen Erwartungen sind und wie sie die Entwicklungen der Märkte und der Aluminiumindustrie beurteilen.
Foto: magele-picture - stock.adobe.com

Branche

Aluminiumbranche blickt mit Sorgen auf 2024

International Aluminium Journal befragte wichtige Branchenvertreter der Aluminiumindustrie zu ihrer Einschätzung der konjunkturellen Lage.