Empfang des SDG-Awards
Foto: leadersnet.at / K. Schiffl
Jakob Zeilinger (links), Leitung Amag-Managementsysteme, Marlis Zöhrer, Leitung Amag-Nachhaltigkeit und Gerald Mayer, CEO der Amag, bei der Verleihung des SDG-Awards im Nationalratssaal des österreichischen Parlaments in Wien

Award

Amag mit Nachhaltigkeitspreis ausgezeichnet

Die Amag Austria Metall AG wurde mit dem österreichischen Nachhaltigkeitspreis „Austrian SDG-Award“ ausgezeichnet. 

Die Anerkennung unterstreicht das Engagement des Unternehmens für die nachhaltige Entwicklung und herausragenden Bemühungen zur Umsetzung der globalen Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals, SDGs) der Vereinten Nationen. Aus mehr als 200 Einreichungen wurde in der Kategorie Großunternehmen der ganzheitliche Nachhaltigkeitsansatz der Amag unter dem Motto „Fußabdruck reduzieren und Mehrwert schaffen“ zum Sieger gewählt.

Amag setzt UN-Nachhaltigkeitsziele seit Jahren um

Die Amag setzt seit mehr als einem Jahrzehnt umfassende Nachhaltigkeitsmaßnahmen um, die über das Kerngeschäft der Produktion von hochwertigen Guss- und Walzprodukten aus Aluminium hinausgehen. Im Nachhaltigkeitsprogramm, das erstmals im Jahr 2013 veröffentlicht wurde, verfolgt das Unternehmen ambitionierte Ziele in verschiedenen Bereichen. Dazu gehören Emissionsreduktion, Recycling, Innovation, Menschenrechte, Verantwortung entlang der Lieferkette, Diversität im Unternehmen, Aus- und Weiterbildung sowie gesellschaftliches Engagement. Ein wichtiger Aspekt am Standort Ranshofen liegt in der Kreislaufwirtschaft und in der mehr als 40-jährigen Erfahrung im Recycling. Die Amag demonstriert damit kontinuierlich, dass Umweltschutz und nachhaltige Entwicklung Hand in Hand mit industrieller Produktion und wirtschaftlichem Erfolg gehen. 

Mitglied des UN Global Compact 

Seit 2022 ist die Amag Mitglied des UN Global Compact, einem weltweiten Pakt zwischen Unternehmen und der Uno mit dem Ziel, die Globalisierung sozialer und ökologischer zu gestalten. Dabei setzt das Unternehmen auf innovative Produkte, ein engagiertes Umweltmanagement und eine verantwortungsbewusste Wertschöpfungskette, um diese Ziele zu erreichen.

Über den SDG-Award

Der Austrian SDG-Award ist ein unabhängiger Nachhaltigkeitspreis und wurde vom Senat der Wirtschaft im Nationalratssaal des Österreichischen Parlaments in Wien verliehen. Ziel des Preises ist es, Pioniere bei der Umsetzung der UN-Nachhaltigkeitsziele (Sustainable Development Goals kurz SDGs) durch diese Auszeichnung einem breiteren Publikum bekannt zu machen. Der Preis soll Organisationen, Projekte und Initiativen ehren, die sich vorbildlich für die Verbesserung der Lebensverhältnisse der Gesellschaft im Rahmen der globalen Nachhaltigkeitsziele (SDGs) einsetzen.

Walzprodukte Luftfahrt
Foto: Amag

Luftfahrt

Amag erneuert Mehrjahresvertrag für Walzprodukte mit Airbus

Die Amag Austria Metall hat den bestehenden Liefervertrag für Walzprodukte mit Airbus verlängert und steigert somit das Geschäftsvolumen.

Flugzeugbauteil
Foto: Amag

Investition

Amag investiert in Bearbeitung von Luftfahrtbauteilen

Investition in hochmoderne Anlagen zur Bearbeitung von großflächigen Luftfahrtbauteilen

soest HAI
Foto: Wirtschaft und Marketing Soest GmbH / Gero Sliwa

Energieeffizienz

Klimaschutzpreis Soest geht an HAI Extrusion Germany

HAI Extrusion Germany aus Soest wurde mit dem Klimaschutzpreis Soest ausgezeichnet. 

Wertstoffkreislauf
Foto: Sandvik

Bearbeitung

Sandvik fördert Recycling von Werkzeugen

Ein erweitertes Rückkaufprogramm von Sandvik Coromant vereinfacht das Werkzeug-Recycling für Kunden des Unternehmens.